Einbruchhemmung RC1: Gute Grundsicherheit

Geeignet für Fenster im Obergeschoß die von außen nur schwer erreichbar sind.

Produktebild


Bauelemente der Widerstandsklasse 1 (RC1) weisen einen Grundschutz gegen Aufbruchversuche mit körperlicher Gewalt wie Gegentreten, Gegenspringen, Schulterstoß, Hochschieben und herausreißen auf (vorwiegend Vandalismus). Bei Elementen der RC1 ist keine Prüfung zum Schutz gegen Aufhebeln vorgesehen.


Beschläge:
Alle 4 Ecken des Fenster sind mit Achtkantverschlußbolzen und Sicherheitsschließblechen ausgestattet.

Fenstergriff:
Der Fenstergriff verhindert das Öffnen des Fensters durch Verschieben des Beschlages und trägt damit erheblich zur Sicherheit bei. Aus diesem Grund ist bereits bei RC1 der Einsatz eines geprüften sperrbaren Fenstergriffes in Kombination mit einem Anbohrschutz vorgeschrieben.

Verglasung:
Die Sicherheitsstufe RC1 beinhaltet ein Verbundsicherheitsglas (P2A) und ist ohne VSG-Glas unter der Bezeichnung RC1N erhältlich.

Einbruchhemmung RC2: Für hohe Sicherheit

Empfohlen für Fenster im Erdgeschoß sowie von alle, für den Täter zugänglichen Fenster z.B. an Balkonen.

Produktebild


Der Gelegenheitstäter versucht zusätzlich zum Körpereinsatz mit einfachen Werkzeugen wie Schraubendreher, Zange und Keilen, das verschlossene und verriegelte Element aufzubrechen.


Beschläge:
Allseitige Verriegelung mit Achtkantverschlußbolzen + Sicherheitsschließblechen.

Die Befestigung der Beschlagteile wird im Rahmen der Prüfungen untersucht.

Bei einigen Profilsystemen konnte so durch eine optimale Anpassung der Winkhaus Schließbleche auf die bislang übliche Verschraubung in die Stahlarmierung verzichtet werden.

Fenstergriff:
Der Fenstergriff verhindert das Öffnen des Fensters durch Verschieben des Beschlages und trägt damit erheblich zur Sicherheit bei. Aus diesem Grund ist bei RC2 der Einsatz eines geprüften sperrbaren Fenstergriffes in Kombination mit einem Anbohrschutz vorgeschrieben.

Verglasung:
Für RC2 Elemente ist eine Verglasung nach DIN 52290 Klasse A3 bzw. EN 356 Klasse P4A vorgeschrieben. In Verbindung mit einer Sicherung der Scheibe durch mechanische Maßnahmen oder Verklebung wird so der Zugang über die Glasebene deutlich erschwert.

Ohne die P4A verglasung erhalten Sie diese Sicherheitsstufe unter der Bezeichnung RC2N.